Willkommen auf der Website der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko
Header Links Header Mitte Header Rechts

Inhalt

im Februar 2010 in Berlin

Vom 5. bis 7. Februar 2010 fand in Berlin die internationale Tagung »Mexiko: Quo vadis? 100 Jahre nach der Revolution – Menschenrechte unter Beschuss« statt. Mit über 200 Teilnehmenden wurde die aktuelle Menschenrechtssituation in Mexiko mit mexikanischen Referierenden von Menschenrechts- und Basisorganisationen sowie aus dem universitären und journalistischen Bereich diskutiert. In insgesamt vier Foren wurden symptomatische Menschenrechtsverletzungen diskutiert, und es fand ein Austausch über erfolgsversprechende Strategien zur Gewährleistung von Menschenrechten und zum Schutz vor Menschenrechtsverletzungen in Mexiko statt. Die Menschenrechtskoordination wird voraussichtlich im April 2010 eine Dokumentation der Tagung an dieser Stelle veröffentlichen.
Das Programm der Tagung finden Sie hier auf deutsch.
Das Programm auf Spanisch finden Sie hier.

Vorangegangen war der Tagung die Fachkonferenz »weltwärts für die Menschenrechte?!« am 2. und 3. Februar 2010 ebenfalls in Berlin. Darin wurde der Frage nachgegangen, inwieweit das weltwärts-Freiwilligenprogramm eine Chance für mexikanische und deutsche Organisationen bietet, eigene Strukturen und die transnationale Zusammenarbeit durch Freiwilligenarbeit mittel- und langfristig zu stärken. VertreterInnen deutscher und mexikanischer Nichtregierungsorganisationen aus den Bereichen Menschenrechte, zivile Konfliktbearbeitung, Entwicklungszusammenarbeit und Freiwilligendienste diskutierten über die Möglichkeiten für die Nutzung des weltwärts-Programms in der deutsch-mexikanischen Menschenrechtsarbeit. Auch hierzu werden wir noch in diesem Frühjahr an dieser Stelle die Zusammenfassung der Ergebnisse präsentieren.

Wie auf diesem Video zu sehen ist, erbebte am Sonntag, 7.2.2010, die Böll-Stiftung unter den Rufen der TeilnehmerInnen:

 

Suche


Sprachwahl

  Español   Español

Aktuelles

  • Video campaign on the occasion of the anniversary of Ayotzinapa

    It`s been already three years since the disappearance of the 43 students in Ayotzinapa, Mexico. There is still no clarity in the investigations and no justice has been made yet. Do you live outside of Mexico and want to express yourself to demand justice?

    Weiterlesen ...  
  • Videokampagne anlässlich des Jahrestages von Ayotzinapa

    Seit dem Verschwinden der 43 Studenten in Ayotzinapa sind bereits drei Jahre vergangen. Noch immer gibt es keine signifikanten Fortschritte in den Ermittlungen und keine Gerechtigkeit für die Opfer. Wenn Du Dich an unserer Videokampagne beteiligen möchtest,

    Weiterlesen ...  
  • Vorbereitungsseminar für die Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas/Mexiko:

    CAREA e.V. führt zweimal jährlich Vorbereitungsseminare für den Einsatz als Menschenrechtsbeobachter*in in Chiapas/Mexiko durch. Das nächste Seminar findet vom 09.11. bis 12.11. und vom 07.12. bis 10.12.2017 in der Nähe von Kassel statt.

    Weiterlesen ...