Willkommen auf der Website der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko
Header Links Header Mitte Header Rechts

Inhalt

 

Die Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko unterstützt die aktuelle Kampagne "Rostros del despojo" (http://www.rostrosdeldespojo.org), die das Menschenrechtszentrum "Fray Bartolomé de Las Casas" (Frayba) gemeinsam mit weiteren sechs NGOs in Chiapas gestartet hat: Die Kampagne greift drei Fälle von Menschenrechtsverbrechen aus Chiapas auf. In allen Fällen wurden Angehörige indigener Völker gewaltsam aus ihren Dörfern vertrieben. Sie sind symptomatisch für die zumeist ökonomisch motivierten Übergriffe auf die indigenen Territorien.

Einen der drei Fälle, der in der Gemeinde "Viejo Velasco" geschah, begleitet die Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko bereits seit mehreren Jahren: In der Gemeinde wurden vor 8 Jahren, am 13. November 2006, bei einem Polizeieinsatz vier Menschen umgebracht und vier Menschen verschwanden bei Übergriffen. Bis heute sind die Verbrechen nicht aufgeklärt und die Bevölkerung konnte nicht in ihre Gemeinde zurückkehren. Unser Grußwort anläßlich des Tags der Menschenrechte am 10. Dezember sowie unsere Forderungen in dem Fall von Viejo Velasco finden Sie hier:

pdf 8 años de impunidad: La Masacre de Viejo Velasco y la inactividad del Estado mexicano.

Suche


Sprachwahl

  Español   Español

Aktuelles

  • Veranstaltungshinweis

    Tagung: Deutsche Unternehmen im Globalen Süden, 13./14.01.2017 Berlin

    Am 13. und 14. Januar 2017 findet die Tagung "Deutsche Unternehmen im Globalen Süden - Umwelt- und Menschenrechtsvergehen" in Berlin statt.  

    Weiterlesen ...  
  • Stuttgart/Berlin, 13. Oktober 2014, Pressemitteilung

    6 Tote und 43 verschwundene Studierenden in Iguala, Guerrero, Mexiko

    In Iguala, Mexiko, werden seit dem 26. September 43 Studierende vermisst. Sie wurden aller Wahrscheinlichkeit nach Opfer gemeinsamer Massakers von Sicherheitskräften und Angehörigen der organisierten Kriminalität.

    Weiterlesen ...  
  • (19/20.03.2014) "Examen Periódico Universal - die Überprüfung der Menschenrechtslage Mexikos durch den UN-Menschenrechtsrat." Öffentliche Veranstaltung in Genf am 19. März, 15:00-17:00 Uhr, Palais des Nations, SalónXXIV

    Weiterlesen ...